Trumpf EUV

Die Gebäude 3.6 und 3.7 werden von der Firma Trumpf zur Erweiterung des Standortes in Ditzingen errichtet. Sie setzen die bereits vorhandenen Büro- und Produktionsgebäude Gebäude in westlicher Richtung fort.
Das Gebäude 3.6 (Produktionshalle) hat Abmessungen von ca.80,00m x 110,00m bei 3 Hauptgeschossen und bereichsweise ausgeführten Zwischengeschossen zur Büronutzung.
Westlich und östlich sind Einbringschächte, sowie Außen-und Fortluftkanäle angeordnet.
Der südliche Bereich des Gebäudes 3.6 ist eingeschossig (Warenanlieferung, Versandhof). Hier wird die Ebene E0 nicht ausgeführt.
Die Spannweiten der Ebene 3 betragen 24,00m x 14,40m, die der Ebenen 2 bzw.1 ca. 12,00m x 14,40m. In der Ebene 0 wird das Stützraster nochmals auf ca. 6,00m x 7,20m verkleinert. Die Büroebenen haben Spannweiten von ca. 14,40m x 10,00m.
Das Gebäude 3.7 (Bürogebäude) hat Abmessungen von ca. 65,00m x 75,00m und wird mit einem Untergeschoß und insgesamt 3 Obergeschossen ausgeführt. In den Obergeschossen sind die beiden Büroflügel halbgeschossig zueinander versetzt und durch eine ca. 5,0m breite Kernzone mit Treppenhäusern, Aufzügen und Aufenthaltsräumen voneinander getrennt. In den Wänden der Kernzone werden Brandschutztore vorgesehen, da die notwendigen Fluchttreppenhäuser beidseits zu den Büroflügeln offen sind.
Die Spannweiten der Büroflügel betragen 14,40m x 9,00m
Die Gebäudeteile 3.6 und 3.7 werden durch einen 7,20m breiten Erschließungsflur („Spange“) miteinander verbunden.
Die Spange hat Abmessungen von ca. 90m x 7,0 m und verlängert in 3 Ebenen (E0, E1, E3) den vorhandenen Gebäudebestand.
Westlich des Gebäudes 3.6 wird ein 120m langer erdüberdeckter Erschließungstunnel erstellt, der den Neubau in der Ebene E1 mit dem zukünftigen Logistikgebäude verbindet.
Das Gebäude 3.8 ist ein Bürogebäude ab Ebene 2, welches baugleich dem Gebäude 3.7 westlich hiervon auf dem gemeinsamen Untergeschoßbaukörper von 3.7 geplant wird. Die Gebäudelasten 3.8 werden in der Lastermittlung und der Gründung von 3.7 berücksichtigt.
Plangrundlage für diesen Bericht ist der Planungsstand des Architekten vom 29.05.2015.
Die gesamte Baumaßnahme liegt in der Erdbebenzone 0, somit werden Lasten aus Erdbeben nach DIN 4149 nicht berücksichtigt.

Kategorien

Sie interessieren sich für einen speziellen Bereich oder ein Thema. Filtern Sie die einzelnen Kategorien und finden Sie schneller ein passendes Projekt.

Letzte Aktualisierung der Projekte
26.06.2019, 5:43

logo